Samstag, 8. Dezember 2012

Streunerkatzen im Winter


Vergeßt sie nicht, es gibt sie überall. Auch in Eurer Stadt, an Eurem Wohnort!

Unsere Katzeneltern erzählen uns oft, das es Katzen gibt, die kein Zuhause haben, die bei der Kälte nun nicht auf dem Heizkissen liegen können ... sie haben kein Dach über dem Kopf, keine warme Decke, kein Futter.

Paula ist auch so eine Streunerkatze. Sie hat kein Zuhause - aber sie hat das Glück, daß sie versorgt wird. Sie hat eine isolierte Katzenhütte, bekommt Futter. Im Winter aus einem Warmhalteteller oder auch in der Wohnung - das geht aber nur bedingt, denn die Tür darf nicht geschlossen werden, dann hat sie Angst.

Unserer Freundin Paula geht es gut ... soweit man das bei einer Streunerkatze sagen kann.



Aber .. es gibt noch soviele Streuner, denen es nicht gut geht. Vergeßt sie nicht, schaut Euch in Eurer Stadt um oder nehmt Kontakt zu Organisationen auf, die sich um Streuner kümmern - diese Menschen haben ein großes Herz und geben oft ihr letztes Hemd für diese einsamen Geschöpfe.

Unsere Katzenmama hat auch so eine liebe Dame kennengelernt, die sich in unserem Stadtteil um die Streunerchen kümmert und wir verzichten ab und an mal auf ein Leckerchen - von dem Geld kann dann Futter für die Streuner gekauft werden.
Gerade wieder haben wir was eingekauft - auch eine Spende von Mikeys Patentante Daggi ist dabei - und wir hoffen, den Streunern vor unserer Tür eine kleine Weihnachtsfreude machen zu können und die liebe Dame bekommt natürlich auch eine kleine Überraschung ;-)



Was kann man noch tun?

Die Gartenhütte unserer Katzeneltern hat eine (defekte) Katzenklappe. Diese ist noch von den Vorgängern und da wir nicht rausgehen, wurde diese auch nicht gebraucht. Die hat unsere Katzenmama jetzt hochgebunden und sie steht offen. Vielleicht findet noch das eine oder andere Streunerchen hier Unterschlupf? Also einen regelmäßigen Gast gibt es, Mikesch. Der hat zwar ein Zuhause,
aber wenn niemand da ist um ihm die Tür zu öffnen, legt er sich auch schon mal hier nieder ;-)



Futter kann hier keines hingestellt werden - zumindest nicht auf Verdacht. Leider sind hier viele Mäuse zu Hause, und die würden den Katzen alles wegfressen. Sobald unsere Menschen aber feststellen sollten, daß Streuner hier Unterschlupf suchen, werden sie natürlich auch gefüttert!

In diesem Sinne wünschen wir Euch allen eine schöne Adventszeit!

Nelly, Mikey und Benny

Kommentare:

  1. Das finden wir so super, dass ihr so viel für die Streetcats tut. Weiter so ihr Lieben :-D Und vielleicht lassen sich noch ein paar Dosies überzeugen ein Augen auf ihre Mitplüschies zu haben :-)
    Schnurrer Engel und Teufel

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja....what a wonderful post!!! yes we do love the little kitties who have no real home. We feed our two Streetcats each day and they can live in the cozy cat house dennis made...I just bought 10 cans of yummy food for the real cold days. I heat it in the Microwave and give it to them as a special treat.
    Sending you love and soft hugs...Karla

    AntwortenLöschen